Poesie als Lebensweise - auf der Lichtspur Deines Herzens
Beginn: Freitag: 05. Mai 2017, 18.30 Uhr
Ende: Sonntag: 07. Mai 2017, 16.00 Uhr
Seminargebühr: CHF 190.-- (exklusive Kost und Logis)
Anmeldeschluss: 28. April 2017
Sprache: Deutsch

"Tausend Tautropfen ziehen

 aus dem schimmernden Morgen

 und fliegen mit den Libellen übers felsige Gebiss.

Tanz im Sonnenmeer bis ans Ufer des Bernsteins."

(Jacqueline Forster)

 

 

Poesie ist mehr als das Aneinanderreihen schöner Worte. Poesie ist eine Lebensweise: ein tiefes Lauschen nach Innen und eine gleichzeitige bedingungslose Öffnung hin zur äusseren Welt, zum Kosmos. Trifft das innerste Innere auf das äusserste Aussen, sind wir im Ein-Klang: Innen und Aussen werden eins.

Die poetische Lebensweise setzt unsere schöpferische Kraft frei und bringt uns zurück auf die Lichtspur unseres Herzens: Wir SIND die Schönheit des Augenblicks. Wir spüren das Angebundensein an die Quelle und erkennen den nächsten Schritt.

An diesem Wochenende verbringen wir viel Zeit in Stille in der Natur.  

Wir sind gemeinsam und alleine draussen; lauschen, schauen, fühlen.

So beobachten wir das innere und äussere Geschehen und formen es in Texte.

Schreiberfahrung ist nicht erforderlich.

 


Jacqueline Forster-Zigerli

Jacqueline Forster-Zigerli

Jacqueline Forster-Zigerli, geboren 1967, ist Schreibende, seit sie Schreiben kann: Briefe an Verwandte in der der halben Welt, Tagebuch, journalistische Texte, Biographien und Lyrik.

Sie ist Journalistin, Texterin und Co-Leiterin der Villa Unspunnen.

"Poesie ist eine Lebensweise, die ich täglich übe, schreibend und jenseits davon."





Villa Unspunnen
Oberdorfstrasse 7
CH-3812 Wilderswil
Tel +41 (0)33 821 04 44
Fax +41 (0)33 821 04 45
info@villaunspunnen.ch
www.villaunspunnen.ch